Tobias Heuken – privater Blog & Heuken Webservice Rinkerode
Spruch des Moments

Münster Tatort – Das Wunder von Wolbeck – Kritik – ein großer Reinfall!

Tatort Logo

Tatort Logo

Als “Das Wunder von Wolbeck” wurde der aktuelle Tatort, der gestern in der ARD lief, beschrieben – es war jedoch kein Wunder, sondern ein großer Reinfall!

Ich muss zugeben, dass ich kein regelmäßiger Tatort-Zuschauer bin – jedoch beim Münster-Tatort immer mal wieder reinschaue, da das Schauspieler- und Produktions-Team eigentlich recht gute Arbeit leistet. Als diesen Sommer bekannt wurde, dass “Das Wunder von Wolbeck” gedreht wird – als Tatort – war es Pflicht, mir diesen Tatort anzuschauen.

Ich möchte hier in diesem Text nicht auf die Story eingehen, sondern darauf, dass von Wolbeck nicht eine Szene gezeigt wurde, kein Haus, keine Blatt – rein gar nix! Das Einzige, was man sehen konnte, war das Wort “Wolbeck” im Titel des Tatorts, ansonsten war absolut nichts von Wolbeck zu sehen.

Den “kleinen” Ruhm, den sich unser Wigbold hätte erträumen können – in einem deutschlandweiten ausgestrahlten und beliebten Tatort bekannt zu werden, entpuppte sich als Schmach. Die Wolbecker wurden als samenspendende Bauern vom Lande dargestellt – was absolut nichts mit der Realität zu tun hat.

Ein falscher Ortskern, ein falsches Ortsschild, eine noch falschere Dorfkneipe und irgendwelche Kraftwerks-Schornsteine aus dem Ruhrgebiet wurden gezeigt – alles Dinge, die mit Wolbeck absolut nichts zu tun haben.

Ziegen …

Ein Merkmal haben die Filmemacher wohl aus Wolbeck aufgenommen – die Ziegen! In Anlehnung an die ZiBoMo und Ziegenbocksmontag und an das Ziegendenkmal auf dem Wolbecker Marktplatz, spielten Ziege eine kleine Hauptrolle im Tatort, ansonsten sorry – hatte der Tatort absolut nichts mit einem Wunder oder mit dem Ort zu tun!

Naher Drehort …

Es gab nur einen einzigen Drehort, der auch nur annähernd an Wolbeck erinnerte: eine der Schlußszenen im Hafenbecken zwischen Kreativkai und den Stadtwerken Münster …

Kritik

Ich musste meine Kritik bei der Tatort-Redaktion Luft machen …

Sehr geehrte Damen und Herren,

als Wolbecker “musste” ich mir quasi diesen Tatort anschauen – und wurde bitte böse enttäuscht!

Dieser Tatort hatte absolut NICHTS mit dem Münsteraner Stadtteil Wolbeck zu tun – mit Ausnahme des Wortes “Wolbeck” im Titel des Tatortes … und mit äußerst viel Phantasie die Verbindung zu den Ziegen als Symbol für den Wolbeck Karneval ZiBoMo – ansonsten hätte der Titel besser lauten können: “Das Wunder von Pusemuckel – irgendwo zwischen Ruhrgebiet und Bayern” …

Leider muss man sich als Wolbecker nun nach diesem Tatort schämen – da man nun als spermageiler Bauer abgestempelt wird … sorry, aber hier hat ihr Produktionsteam ordentlich in die Sch….. gegriffen, direkt ins Klo bis zur Kläranlage.

Entschuldigen Sie meine Ausdrucksweise, dies ist nicht meine normale Ausdrucksweise … mir fallen hier leider keine andere Worte ein, als diese … selten bin ich so enttäuscht worden.

Ich hoffe, dass Sie die Qualität der nächsten Münster-Tatorte wesentlich steigern!

Gruß Tobias Heuken

Shortlink:

Eine Antwort auf Münster Tatort – Das Wunder von Wolbeck – Kritik – ein großer Reinfall!

  • selten so einen schwachen tatort gesehen
    das wertet die beiden ermittler erheblich ab
    haben die schauspieler eigentlich kein mitspracherecht,
    ob ein misslungener tatort gesendet wird oder nicht?
    den münstertatort tue ich mir jedenfalls nicht mehr an
    schade, denn vorher sah ich jeden….
    mfg
    manfred echterhölter
    wolbeck/berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

News per eMail
Name
Email *
Twitter
Spruch des Moments …
PGP-Schlüssel

Hier kannst Du meine öffentliche PGP-Schlüssel herunterladen

Weitere Infos zu diesem Thema bei Wikipedia


PGP - öffentliche Schlüssel

News-Archiv