Tobias Heuken – privater Blog & Heuken Webservice Rinkerode
Spruch des Moments

Facebook – Fluch oder Seegen?

Mein Facebook-Lösch-ExperimentDie Social-Media-Webseite Facebook ist für viele Menschen ein Begriff für Freunde treffen, Informationen austauschen, sich für Parties verabreden und vieles mehr.

Letzten Dienstag habe ich mir auf der CeBIT 2012 in Hannover einige sehr interessante Vorträge angehört – gerade auch zum Theman “Facebook: Datenschutz, rechtliche Grundlagen, Privatsphäre ….” und musste nicht nur einmal schlucken.

Das Facebook den Datenschutz nicht wirklich beachtet (auch wenn offizielle Quellen etwas anderes sagen), ist bekannt – wird aber von den Usern akzeptiert. Facebook will unheimlich viele Daten über eine einzelne Person sammeln – mit der neuen Timeline sogar die ganze Lebensgeschichte – von der Geburt, über die Ausbildung, die ersten Beziehungen, den ersten Sex bis hin zu den verschiedenen Arbeitgebern.

Bilder

Viele Facebook-User laden unheimlich viele private Fotos auf die Facebook-Server, um sie mit Freunden und Bekannten zu teilen und denen zu zeigen. Laut Facebook-Bestimmungen sichert sich Facebook direkt bei Upload sämtliche Rechte an den Bildern, d.h. Facebook kann das Bild gegen Geld weiterverkaufen oder für Werbeanzeigen verwenden, ohne dass der User davon etwas hat … Aus diesem Grunde lagern über 8000 private Bilder von mir auf in der eigenen Bildergalerie auf menem Server und nicht auf irgendwelchen Facebook-Servern.

Ich habe da etwas gefunden … Teilen-Funktion

Oft kommt es auch vor, dass man im Internet eine interessante Webseite gefunden hat, die man anderen gerne vorstellen möchte – man teilt diese Informationen mit anderen.

Löschen ≠ Löschen ???

Wer bei Facebook auf den Löschen-Button klickt – sei es bei Texten, Videos oder Bildern, kann sich nicht sicher sein, ob auch wirklich gelöscht wird, denn Facebook handelt nach dem Grundsatz “Warum löschen …. wenn die Information in der Zukunft noch irgendwann einmal sinnvoll sein kann …?”

Facebook aus Datenschutzsicht

Aus Datenschutzsicht ist Facebook höchst umstritten. Facebook hat zwar eine Datenschutzerklärung herausgegeben, aus dieser wird man aber nicht schlau, welche Daten genau erhoben werden und wie diese verarbeitet werden.

Auf Facebook gibt es viele so genannte Fanpages nationaler und internationaler Firmen. Auf dem Vortrag auf der CeBIT 2012 wurde mir klar, dass es bei solchen Fanpages rechtliche Hürden zu meistern gilt.

  • Jüngst entschied ein deutsches Gericht, dass eine gewerblicheFacebook-Fanpage ein Impressum haben muss.
  • Ebenso gehört zu einer Fanpage auch eine Datenschutz-Erklärung.

Das Problem bei einer Facebook-Fanpage aus gewerblicher Sicht ist die Datenschutzerklärung, denn als Otto-Normal-User weiß man halt nicht genau, welche Daten von Facebook erhoben werden – egal ob eingeloggt oder angemeldet bei Facebook oder nicht – und wie diese verarbeitet werden. Aus diesem Grunde sind Facebook-Fanpages deutscher Unternehmen so rein rechtlich nicht zulässig.

Mein Facebook-Experiment

Ich habe ab heute vor, Facebook genauer auf die Finger zu schauen, vor allem, wenn es darum geht: Löschen ≠ Löschen. Ich werde ein neutrales Bild, heute aufgenommen, hochladen und nach einer Woche löschen. Normalerweise müsste das Bild von den Facebook-Servern verschwunden sein; machen wir den Versuch.

Nach dem Bild-Upload wurde das Foto unter

gespeichert – also noch nicht einmal direkt auf einem Facebook-Server, der auf facebook.com hört. akamaihd.net gehört zu Adamai, einem globalen Anbieter von Speicherplatz im Internet – der vielleicht gewerblich mit Facebook zusammenarbeitet, aber nicht zu Facebook gehört.

Ich werde das Foto in ca. 1 Woche bei Facebook löschen … warten wir ab, ob unter der oben angegebenen Foto-Adresse das Bild immer noch zu sehen ist.

Shortlink:

3 Antworten auf Facebook – Fluch oder Seegen?

  • Viele User haben Angst um ihre Daten, aber viele sind auch zu leichtsinnig und veröffentlichen einfach alles von sich, selber Schuld. Ich bin gespannt ob dein Bild wirklich gelöscht wird oder nicht, ich glaube eher nicht. Habe aus versehen zwei gleiche Bilder hoch geladen, eins davon gelöscht, ist immer noch auf FB zu sehen.

    • Hallo Micha

      ich bin auch gespannt … ich glaube auch nicht, dass es gelöscht wird … aber testen kann man es ja mal 😉

  • Ich glaube nicht, dass man Facebook irgendwie beikommen kann. Sie wollen die Daten und die bekommen sie dann auch. So funktionieren Soziale Netzwerke und wenn man die Konsequenzen nicht mag, kann man immerhin auf Diaspora ausweichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

News per eMail
Name
Email *
Twitter
Spruch des Moments …
PGP-Schlüssel

Hier kannst Du meine öffentliche PGP-Schlüssel herunterladen

Weitere Infos zu diesem Thema bei Wikipedia


PGP - öffentliche Schlüssel

News-Archiv