Tobias Heuken – privater Blog & Heuken Webservice Rinkerode
Spruch des Moments

Bessere Alternative für die Windows-Aufgabenverwaltung – System Scheduller

Vor einigen Tagen bat mich ein Freund, seinen neuen Laptop neu einzurichten. Soweit so gut. In weiser Voraussicht dachte ich mir: ok, gewisse Aufgaben wie Updateprüfungen für Flash, Windows, Java, eMail-Archivierung etc. sollten täglich passieren. Also muss hier eine zuverlässige Aufgabenverwaltung her.

Da ich mit der Windows-eigenen Aufgabenverwaltung mich nicht anfreunden kann – zu kompliziert und höchst unzuverlässig, habe ich bereits seit 2015 den aborange Scheduler im Einsatz. Das Programm funktionierte seitdem auch hervorragend und sehr zuverlässig; gerade im Dezember kam noch ein Programmupdate heraus. Mindestens 10 Aufgaben hatte ich dort gespeichert, wie automatische Datensicherungen, Systemwartungen, Updateprüfungen diverser Programme, Atomzeitabgleiche usw.

Also das Programm auf dem Laptop des Freundes installiert und die ersten Wartungsaufgaben eingerichtet. Bei Aufgabe Nummer sechs dann das blöde Erwachen: in der aktuellen Freewareversion können nur maximal fünf Aufgaben erstellt werden. Sorry … damit kann ich NICHT arbeiten, das ist Murks! Also Programm deinstalliert und nach einer Alternative gesucht.

 

System Scheduler

Fündig wurde ich bei Splinterware mit der englisch-sprachigen Freeware System Scheduler.

 

Beispiel-Einrichtung

Nach der Installation des Programmes und dem Eintrag im Windows-Autostart-Ordner geht es an die Einrichtung diverser Aufgaben. Am Beispiel “Updateprüfung K-Lite-Codecs” zeige ich hier, wie ihr vorgehen müsst.

  1. Menü Action -> New Event …. oder den grünen Punkt mit dem weißen Pluszeichen klicken
  2. Event-Type “Run Application” auswählen
  3. Title: Beschreibung eingeben, damit man weiß, welches Programm gestartet wird
  4. Application: hier nun den genauen Programmpfad auswählen oder direkt eintragen
  5. Parameters: gebraucht das Programm spezielle Parameter bei der Ausführung, dann diese hier eintragen
  6. Working-Dir: wenn das Programm auf einen speziellen Ordner zugreifen soll, dann hier den Eintrag vornehmen
  7. Im Reiter “Schedule” den Schedule-Type auswählen, also wann, wie oft, einmalige oder regelmäßig soll das Programm starten
  8. Weiterhin angeben, ob und wann genau das Programm starten soll – entweder eine fest definierte Uhrzeit angeben oder den Zeitabstand bestimmen
  9. Taste F3 oder F4 klicken, damit diese Aufgabe gespeichert wird – fertig!

 

Das Programm ist selbsterklärend und mit Grundwissen Englisch auch bedienbar.

Shortlink:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

News per eMail
Name
Email *
Twitter
Spruch des Moments …
PGP-Schlüssel

Hier kannst Du meine öffentliche PGP-Schlüssel herunterladen

Weitere Infos zu diesem Thema bei Wikipedia


PGP - öffentliche Schlüssel

News-Archiv