Tobias Heuken – privater Blog & Heuken Webservice Rinkerode
Spruch des Moments

2 Computer im Netzwerk verbinden und Daten austauschen – simple Lösung

FileZilla

FileZilla

Am Wochenende mußte ich von einem PC sehr viele Daten (10 GB) sichern. Um diesen Vorgang erheblich zu beschleunigen, gab es mehrere Ansätze – die Lösung später war sehr einfach.

Voraussetzungen:

  • 2 PC’s mit Windows XP Professional
  • beide Computer waren per LAN an die AVM Fritzbox 2070 angeschlossen
  • der Vorgang sollte so schnell wie möglich geschehen

Lösungsansätze:

1. 16-GB-USB-Stick an den Quell-PC anschließen, Daten dort herauskopieren, später die Daten vom USB-Stick vom den Zielcomputer kopieren

Vorteil: – sehr einfache Lösung
Nachteil: – dauert sehr lange, da USB-Sticks die Daten nicht so schnell schreiben

2. Lokales Heimnetzwerk aufbauen … soll ja bei Windows XP angeblich spielend einfach sein

Vorteil: – ???
Nachteil: blöde Fummelarbeit bis es läuft, man kann nur einzelne Ordner freigeben

Und hier kommt die Hammerlösung mit Freeware:

Beide PC’s waren ja an die Fritzbox angeschlossen (kann auch jeder anderer Router sein, das ist egal, ein Rechner kann auch via WLAN angeschlossen sein, ist egal) und daher hatte jeder PC’s eine eindeutige IP-Adresse von der Fritzbox bekommen.

Auf dem Zielcomputer war FileZilla installiert, ein sehr gutes Freeware-FTP-Programm, dass regelmäßig aktualisiert wird.

Auf dem Quellcomputer wird ebenfalls FileZilla installiert – hier aber die FileZilla-Server-Version. Die Einstellungen werden so gesetzt, dass sämtliche Geschwindigkeitsbeschränkungen aufgehoben werden.

Anschließend wird ein Benutzer eingerichtet. Das Kennwort kann man hier weglassen, da man ja eh im lokalen Netz ist. Die Festplatte C: wird als Standard-Home-Verzeichniss freigegeben.

Auf dem Zielcomputer startet man FileZilla wie gewohnt, gibt als Host die IP-Adresse des Quellcomputers ein, den angelegten Benutzer, klickt auf “Verbinden” und fertig!

Und so kann man recht schnell Daten von einem PC zum nächsten kopieren – mit Geschwindigkeiten von bis zum 10 MB – 25 MB pro Sekunde – je nachdem was die Netzwerkkarten in den Computern hergeben.

Wichtig:

  • Wenn es keinen Zugriff auf den Quellcomputer geben sollte, sollte man dort evtl. kurzfristig alle Firewalls deaktivieren, da diese ggf. den Zugriff blockieren.

Vorteil: sehr schnelle Verbindung, sehr schneller Datentransfer
Nachteil: beim Wechseln von Festplatten muss auf dem Quellcomputer diese als neues Startverzeichniss angegeben werden, war etwas nervig, aber das war ok.

Shortlink:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Countdown ...
weeks
2
3
days
0
6
hours
1
5
minutes
1
3
seconds
5
1
News per eMail
Name
Email *
Twitter
Spruch des Moments …
PGP-Schlüssel

Hier kannst Du meine öffentliche PGP-Schlüssel herunterladen

Weitere Infos zu diesem Thema bei Wikipedia


PGP - öffentliche Schlüssel

News-Archiv